Sonntag, 14. Januar 2018

Psalmenmalen - Psalm 63

Meine Seele dürstet nach Gott

631 EIN PSALM, MIT DAVID VERBUNDEN. DAMALS, ALS ER IN DER WÜSTE JUDA WAR.



Gott, du bist mein Gott, dich suche ich. Meine Seele dürstet nach dir.
Mein Leib schmachtet nach dir im trockenen Land. Er lechzt nach Wasser, aber es ist keines da.
So halte ich Ausschau nach dir im Heiligtum. Ich will deine Kraft und Herrlichkeit erfahren.
Ja, deine Güte bedeutet mir mehr als das Leben. Meine Lippen sollen dich dafür loben.
So will ich dich preisen mein Leben lang. Mit deinem Namen auf den Lippen erhebe ich meine Hände zum Gebet.
Wie von Speise und Trank wird meine Seele satt. Lauter Jubellieder kommen von meinen Lippen.
Oft habe ich auf meinem Lager an dich gedacht. Eine Nachtwache um die andere habe ich über dich nachgedacht:
»Du bist es gewesen, der mir geholfen hat!« Im Schatten deiner Flügel preise ich dich.
Meine Seele klammert sich an dich. Deine starke Hand hält mich fest.
Doch diese Leute wollen mir grundlos ans Leben.In die Tiefen der Erde sollen sie hinabstürzen.
Der Gewalt des Schwerts soll man sie ausliefern. Sie werden zur sicheren Beute für die Schakale.
Der König aber darf sich freuen über Gott! Jeder darf sich rühmen, der bei ihm geschworen hat. Ja, endlich wird den Lügnern das Maul gestopft!

Psalm 63 nach der Übertragung der Basisbibel
Im Video liegt die Tonspur des Projektes Psalmengeflüster aus Luzern zugrunde; hierbei wird die Übertragung der Einheitsübersetzung verwendet.

Keine Kommentare:

Kommentar posten