Montag, 15. Januar 2018

Aufgewachsen in der Gemeinde - Groß werden mit Christus



Schon als Kleinkind besuchte ich mit meiner Familie regelmäßig die Gottesdienste in meiner Heimatgemeinde St. Mariä Heimsuchung. Das Mitmachen bei der jährlichen Sternsingeraktion und dem Krippenspiel waren selbstverständlich. Ich bin in Kirche groß geworden. Kirche war und ist Heimatgefühl. Schon meine zwei älteren Brüder waren Ministranten und in der Pfarrjugend aktiv. Sie haben mich zu verschiedenen Angeboten der Gemeinde für Kinder und Jugendliche mitgenommen. Nach meiner Erstkommunion 2001 wurde ich selbst Messdienerin und habe diesen Dienst über 14 Jahre treu und sehr gerne getan. Auch in der Jugendarbeit war ich mehrere Jahre aktiv, bin mit auf Ferienfreizeiten gefahren und habe Gruppenstunden angeboten. Besonders in der Messdiener- und Jugendarbeit habe ich Gemeinschaft empfunden und es haben sich viele Freundschaften gebildet. Diese Erfahrungen haben mich dazu bewogen, mehr von meinem Glauben zu lernen und mich mit meinem Glauben auseinanderzusetzen. So habe ich 2011 mein Theologiestudium an der Hochschule der Steyler Missionare begonnen.

Für mich ist Glauben Herzenssache. Ich möchte meine Begeisterung für den Glauben weiterschenken und durch mein Leben ein lebendiges Glaubenszeugnis geben. Inzwischen arbeite ich als Pastoralassistentin im EB Köln und bin glücklich mit meiner Berufswahl. Ich finde es toll, wenn sich Jugendliche und junge Erwachsene heute noch mit „ihrer Kirche“ vor Ort/ in der Stadt verbunden fühlen.  Mir ist es wichtig, dass Kirche vor Ort geprägt ist durch Leben: Kleinkinder, die in Bewegung sind, wenn sie mit ihren Familien Gottesdienst feiern; Kinder und Jugendliche als Ministranten am Altar oder auch im Lektorendienst.

Sarah Rockenfeld

Keine Kommentare:

Kommentar posten